Einstein Lectures

Einstein Lectures 2014: Prof. Martha Nussbaum

Martha Nussbaum zählt zu den profiliertesten Philosophinnen der Gegenwart. Sie hat für ihr Werk 50 Ehrendoktorwürden sowie zahlreiche weitere wissenschaftliche Auszeichnungen erhalten, darunter den Prinz-von-Asturien-Preis 2012. Als praktische Philosophin stellt die Professorin für Rechtswissenschaften und Ethik an der Universität Chicago die Frage nach dem guten Leben in den Mittelpunkt ihres philosophischen Schaffens. Die engagierte Weltbürgerin tritt für Multikulturalismus und internationale Gerechtigkeit ein.

Vom Umgang mit Wut

Die renommierte US-amerikanische Philosophin Martha Nussbaum begeisterte ihre zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer an den Einstein Lectures vom 15. bis 17. Dezember 2014 mit ihren Thesen über das Gefühl der Wut. 

Podcast Vortrag 1: «Anger: Wrongdoing, Status, Payback»

Im ersten Vortrag führte Sie dem Publikum vor Augen, warum wir unsere Wut aufgeben und uns stattdessen darauf konzentrieren sollten, das Wohl aller zu befördern.

Podcast Vortrag 2: «Anger and Retribution: Everyday Justice»

Im zweiten Vortrag legte Nussbaum dar, welche Rolle «Übergangswut» in der politischen Sphäre, etwa beim Umgang mit ungerechten Institutionen, spielen kann.

Podcast Vortrag 3: «Anger and Retribution: Revolutionary Justice»

Den dritten und letzten Vortrag widmete sie dem Konzept der revolutionären Gerechtigkeit und zeigte ihrem Publikum auf, welches Potenzial «Übergangswut» bei der radikalen Umgestaltung politischer Systeme entfalten kann.